Jugendstil in Wien

  • Een oude station van de Stadbahn ontworpen door Otto Wagner in Wenen
    Österreich Werbung/Nehring

Obwohl die Ära des Jugendstils nur von kurzer Dauer war (zwischen ung. 1890 und 1920), prägen besonders Gebäude dieser Zeit das Wiener Stadtbild. Berühmt sind unter anderem die von Otto Wagner gebauten U-Bahnstationen und Brücken und andere seiner Bauwerke, beispielsweise das alte Postgebäude. Auch andere Architekten – wie Olbrich und Fabiani – haben in diesem Stil gebaut.

Jugendstil ist jedoch mehr als Architektur. Nennenswert sind natürlich die Gemälde von Gustav Klimt. Ein großer Teil der Jugendstilkünstler konzentrierte sein Schaffen jedoch auf Alltagsgegenstände wie Möbel, Stoffe und Geschirr. Einige der berühmten Wiener Kaffeehäuser sind im Jugendstil eingerichtet.

Bei dieser Tour spazieren wir durch die Stadt, vorbei an den wichtigsten Jugendstil-Bauwerken. Ich erkläre die Entstehung des Jugendstils und seine wichtigsten Merkmale. Weiters besuchen wir die Secession mit dem berühmten Beethovenfries, einem mächtigen 78m2 großen Gemälde Gustav Klimts. Den Abschluss der Tour bildet der Besuch eines original Wiener Kaffeehauses, eingerichtet im Jugendstil.

Dauer: Ca 1,5 bis 2 Stunden
(Eintritt in die Secession nicht im Tourpreis enthalten).
Anfragen und Buchungen